22.02.17

Weltgebetstag 2017 – Was ist denn fair? – Philippinen

Die Philippinen sind ein Inselstaat am westlichen Rand des Pazifischen Ozeans. Einerseits ein tropisches Paradies mit einzigartiger Flora und Fauna zu Lande und zu Wasser. Andererseits drohen Naturkatastrophen bedingt durch die Lage am Pazifischen Feuerring und durch Taifune. Aufgrund der jahrhundertelangen spanischen Kolonialherrschaft sind die Philippinen heute das größte christliche Land Asiens. Im 20. Jahrhundert haben die USA den Philippinen ihren Stempel aufgedrückt.

Am Mittwoch, 22. Februar treffen wir uns um 19 Uhr im Gemeindehaus, um die Rollen in der Liturgie an die Leserinnen zu verteilen.

Der Gottesdienst zum Weltgebetstag wird in der ganzen Welt am ersten Freitag im März gefeiert. Die Liturgie haben philippinische Frauen vorbereitet, die darin ihr Leben, ihre Sorgen, ihre Hoffnung und ihren Glauben zum Ausdruck bringen. Hier in Bonfeld feiern wir den Weltgebetstagsgottesdienst am Freitag, dem 3. März um 19 Uhr in unserer Kirche. Anschließend sind alle zum gemütlichen Beisammensein im Gemeindehaus eingeladen.