23.10.20

Aktuelles zum Besuch eines Gottesdienstes

Auch unser Landkreis hat die Marke von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb von 7 Tagen deutlich überschritten, sodass nun das Singen im Gottesdienst leider nicht mehr möglich ist. Auch ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes nun für die gesamte Dauer des Gottesdienstes nötig. Weiterhin gilt: Personen, die einen gemeinsamen Hausstand bilden, können ohne Abstand nebeneinandersitzen, alle anderen mit einem Mindestabstand von 2 Metern. Die Sitzplätze sind entsprechend markiert. Damit Sie zu Ihrem eigenen Schutz bei einem aufgetretenen Krankheitsfall schnell vom Gesundheitsamt informiert werden können, werden die Namen aller Besucher/-innen dokumentiert. Tritt kein Krankheitsfall auf, werden die Daten selbstverständlich nach 4 Wochen gelöscht. Vielen Dank für Ihr Verständnis und für Ihre Achtsamkeit.